HOME
UNSER TEAM
ÜBER UNS
MITMACHEN
WAHLPROSPEKT
WAHL DER SBV 2018
AKTUELLES + ARCHIV
Newsletter 11.12.19
Newsletter 23.07.19
Newsletter 26.04.19
Newsletter 23.10.18
Newsletter 27.07.18
Newsletter 19.06.18
Newsletter 15.05.18
Newsletter 11.04.18
Newsletter 21.03.18
Newsletter 06.03.18
Newsletter 21.02.18
Newsletter 06.02.18
Newsletter 17.01.18
Newsletter 14.11.17
Newsletter 26.09.17
Newsletter 25.04.17
Newsletter 05.07.16
Newsletter 12.05.16
Newsletter 07.04.16
Newsletter 14.10.15
Newsletter 29.06.15
KONTAKT
IMPRESSUM

Gehaltsanpassungen, BR - Zuständigkeiten, Führungsverständnis und Allgemeines

•  Gehaltsanpassungen Tarif, AT und TC

Zum 01.07.2015 werden die Tarif-Gehälter um 2,1 % erhöht. Das AT-Einstiegsgehalt liegt 10 % über dem höchsten Tarifgehalt (TG 9/11) und beträgt € 5.170,- pro Monat. Das neue TC-Einstiegsgehalt liegt bei € 5.770,-.


•  Zuständigkeiten BR / Geschäftsverteilung

Sie können sich bei Problemen jeder Art an einen Betriebsrat Ihres Vertrauens wenden.
Laut Geschäftsverteilungsplan sind Ihre freigestellten Betriebsräte der neuen Ära zuständig für:

Claudia Enzer: CIO, CIB, HR, PBK NDL Zentrum, Süd, Ost

Marco Marabelli: CRO, PBK - NDL Mitte, Stadt, Nordwest, Onine Filiale, PPV und PBK, UBK

Michael Voß: CFO, GBS, SCS

Den allgemeinen Geschäftsverteilungsplan aller freigestellten Betriebsräte finden Sie im HVB Intranet im Mitarbeiterbereich unter arbeitnehmer_vertretung.


•  Führungsverständnis Commercial Banking

Im Commercial Banking wird ein neues Führungsverständnis verankert. Hierzu finden in den nächsten Wochen Infoveranstaltungen statt. Der BR München begleitet diese Veranstaltungen. Wir würden es sehr begrüßen, wenn sich der Rest der Bank dieser Philosophie zeitnah anschließt und wir uns auf ein gesamtbankweit gültiges und verbindliches Führungsverständnis verständigen.


Wussten Sie schon ...

•  Pflegezeit

Mitarbeiter können für die Pflege von nahen Angehörigen unbezahlt freigestellt werden, wenn

- der nahe Angehörige mindestens Pflegestufe 1 hat
- der Angehörige in häuslicher Umgebung gepflegt wird oder die Pflege organisiert werden muss und
- die Pflegebedürftigkeit voraussichtlich für mindestens sechs Monate bestehen wird.

Wenn nahe Angehörige länger pflegebedürftig sind, haben Sie grundsätzlich einen Anspruch darauf, bis zu einer Gesamtdauer von 24 Monaten Ihre Arbeit auf bis zu 15 Stunden pro Woche zu reduzieren, um diese in häuslicher Umgebung zu pflegen. Infos im HVB Intranet finden Sie im Mitarbeiterbereich unter familie_freizeit.


•  Fahrtraining Verwaltungsgenossenschaft (VBG)

Die VBG bietet in Zusammenarbeit mit der deutschen Verkehrswacht ein kostenloses Fahrsicherheitstraining an. An dem viereinhalbstündigen Training können alle gesetzlich oder freiwillig bei der VBG Versicherten teilnehmen, die mit einem PKW zur Arbeit fahren oder dienstlich unterwegs sind. Die Teilnahme erfolgt privat und ist keine Arbeitszeit. Die Plätze sind begrenzt verfügbar. Bei Interesse senden Sie eine E-Mail mit Stichwort "Fahrsicherheitstraining" an  info@die-neue-aera.de